Das FREMOdul Nr. 421 der Betriebs-AG Lindener Module

Auf diesem Modul, das im Jahr 2000 erstellt wurde, verläuft der Bahnkörper auf einem Damm und überquert mit Hilfe eines Durchlasses (Röhre) einen kleinen Bach. Am Unterlauf des Baches können einige Badende entdeckt werden. An sonstigen gestalterischen "Highlights" kann noch eine kleine Stützmauer erwähnt werden.

Wie in jedem Verein gibt es auch im FREMO die verschiedensten Grüppchen. So kann zum Beispiel zwischen Hauptbahnern, die sich dem Hauptbahnbetrieb auf zweigleisigen Modulen verschrieben haben, und Nebenbahnern, die sich der Nachbildung des Nebenbahnbetriebs auf eingleisigen Strecken verschrieben haben, unterschieden werden. Die Anhänger der zuletzt genannten Fraktion werden wegen des scheinbar geruhsamen Betriebs gerne als Piffelbahner bezeichnet - was aber nicht unbedingt böse gemeint ist. Als Reaktion hierauf wurde das auf dem Modul nachgebildete Gewässer auf den Namen "Piffelbach" getauft und das FREMOdul Nr. 421 dementsprechend mit "Piffelbachtal" benannt.

Konstruktive Besonderheiten: Unterbau aus Styrodur, Jokermodul; die Bergseite befindet sich hinten links und vorne rechts

Zeichnung

Typenfoto des FREMOduls Nr. 421 
(Foto: Martin Meiburg) Typenfoto des FREMOduls Nr. 421 
(Foto: Martin Meiburg)
Der VT 2 der OSE überquert den Piffelbach 
FREMO-Regionaltreffen in Flegessen 2002 
(Foto: Martin Meiburg) 052 223 mit Durchgangsgüterzug (Getreide) im Tal des Piffelbachs
FREMO-Regionaltreffen in Flegessen 2002 
(Foto: Martin Meiburg)

Weitere Informationen zur Betriebs-AG Lindener Module finden sich auf unserer Homepage: http://www.balimo.de; Änderungen und Ergänzungen bitte an: webmaster@balimo.de

Zurück an den Anfang dieser Seite     Zurück zur Startseite
Copyright: balimo
Stand: 28. Oktober 2002.